Platzregeln GC Nahetal e.V. – Stand 03.04.2019

 

1. Ungewöhnliche Platzverhältnisse
    – Boden in Ausbesserung, unbewegliche Hemmnisse – (Regel 16-1) 

  1. Boden in Ausbesserung ist durch weiße Einkreisungen und/oder blaue Pfähle gekennzeichnet. Ist beides vorhanden, gilt die Linie. 
    Wintergrüns sind Ungewöhnliche Platzverhältnisse (wenn Sommergrüns gesteckt sind). Es muss Erleichterung in Anspruch genommen werden, wenn die Kennzeichnung mit blauen Pfählen erfolgt. 
  2. Erleichterung nach R 16-1 von Löchern, Aufgeworfenem oder Laufwegen Erdgänge grabender Tiere oder Vögel wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition behindert ist. 
  3. Skulpturen (z. B. an Spielbahn 1 und 18), Balustraden zur Begrenzung der Wege, Werbetafeln und Elektrozäune sind unbewegliche Hemmnisse. Von diesen muss Erleichterung in Anspruch genommen werden. 
  4. Der Zaun am Putting-Grün (Spielbahn 2 rechte Seite) ist ein unbewegliches Hemmnis. 
  5. Wege mit künstlicher Oberfläche sind ungewöhnliche Platzverhältnisse. 

 

2. Stromleitungen

Trifft ein Ball eine Stromleitung oder einen Strommast, so muss der Schlag annulliert und ein anderer Ball nach Regel 16-4 gespielt werden. 

 

3. Drop- Zonen (Bahn 3 & Bahn 14) 

Ist ein Ball im Wasserhindernis auf Spielbahn 3/14 oder ist es bekannt oder so gut wie sicher, dass ein Ball der nicht gefunden wurde in dem Wasserhindernis ist, so kann der Spieler:

  1. nach Regel 17 verfahren; oder
  2. als zusätzliche Wahlmöglichkeit einen Ball mit einem Strafschlag in der Drop-Zone (Bereich Orangener Abschlag) fallen lassen.

 

4. Aus (Regel 18-2). 

  1. wird durch weiße Pfähle oder Zäune gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang. 
  2. Ein Ball auf oder jenseits einer asphaltierten Straße ist im „Aus“. 

Der Elektrozaun auf Spielbahn 13 und der Schutzzaun an der Drivingrange sind Aus-Grenzen. Hinter dem Grün 2, Grün 11, Grün 13 und Grün 18 ist eine Aus-Grenze sowie rechts auf Spielbahn 17.
Die beiden Putting-Grüns (vor dem Clubhaus und seitlich der Drivingrange) und das Pitching-Grün (zwischen Abschlag 3 und Grün 9) sind im „Aus“.

 

5. Aussetzung des Spiels wegen Gefahr (Regel 5.7) 

Signaltöne bei Spielunterbrechung:

  1. unverzügliches Unterbrechen des Spiels (Gefahr): 1 Schuss 
  2. Unterbrechung des Spiels: 2 Schüsse 
  3. Wiederaufnahme des Spiels: 2 Schüsse 

Unabhängig hiervon kann jeder Spieler bei Blitzgefahr das Spiel eigenverantwortlich unterbrechen (Regel 5.7a). 

 

6. Strafen 

Sofern die Golfregeln keine andere Strafe vorsehen, gilt: Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel: Grundstrafe 

 

7. Richtlinien für das Verhalten von Spielern (R 1.2)

Bei Verstößen gegen die auf der Grundlage der Regel 1.2 und Ziff. 1ff. unserer „Haus- & Platzordnung" aufgestellten Verhaltensregeln behält sich die Spielleitung bei Turnieren vor, entsprechend der Schwere des Verstoßes, zu dem Ergebnis des Loches oder des Spiels, Schläge hinzuzuzählen.

Erster Verstoß gegen die Verhaltensvorschrift: Verwarnung

Zweiter Verstoß: Ein Strafschlag

Dritter Verstoß: Grundstrafe (zwei Strafschläge)

Vierter Verstoß oder jegliches schwerwiegende Fehlverhalten: Disqualifikation (DQ) Außerhalb von Turnieren behält sich die Spielleitung vor, in Verbindung mit dem Vorstand, nach der Schwere eines Verstoßes ggf. Sanktionen festzulegen und auszusprechen. 

 

 

Hinweise 

Zählkartenrückgabe:

Im Sekretariat; dieses ist „Scoring Area”. Die Zählkarte gilt als abgegeben, wenn der Spieler diesen Bereich verlassen hat. Es wird dringend empfohlen, dass jeder Spieler seine Karte persönlich abgibt. 

 

Wetterschutzhütten

befinden sich auf der Bahn 7 (im Dogleg) und 13 (am Abschlag). 

 

Zugangscode Toiletten nach Spielbahn 11 / 13

2145#

 

Teichfolien

Die Folie an Teich Bahn 3, 9. 14, und 17 darf unter keinen Umständen betreten werden (Hausrecht).

 

Entfernungsmarkierungen bis Anfang Grün:

gelbe Markierung / 3 Ringe | 200 m
rote Markierung / 2 Ringe | 150 m
weiße Markierung / 1 Ring | 100 m

 

Spielbetrieb

Im Interesse eines zügigen und geregelten Spielbetriebs bitten wir um Beachtung der „Haus- & Platzordnung" und die darin festgelegten „Vorhaltensvorschriften“!